Markensprache

Am Anfang steht das Wort.

Zur Corporate Identity gehört die Markensprache.
Sprache prägt mit Design und Kultur die Identität.
Ohne Sprachmarke gibt es kein Markenimage.
Die Sprache öffnet Türen zu Herz und Hirn.

Wir begleiten Sie zur Markensprache.
Wir analysieren die Formulierungen.
Wir verbessern die Verständlichkeit.
Wir erhöhen die Wirkung der Texte.
Wir definieren neue Text-Bausteine.
Wir implementieren die Sprachmarke.

Nutzen:
Die Sprache entspricht der Markenpersönlichkeit.
Die Briefe, E-Mails und Texte sind verständlicher.
Alle Kommunikationsmittel entfalten ihre Kraft.
Auch Briefe und E-Mails prägen das Image positiv.
Die Response-Quoten wachsen online und offline.
Die Zahl der Nachfragen und Beschwerden sinkt.
Die Mitarbeiter brauchen weniger Zeit fürs Texten.

 

Methode

Duales Projekt Markensprache

Sie profitieren von meiner Erfahrung aus mehr als 30 Projekten zur Markensprache. Besonders effektiv ist meine Sprachmarken-Werkstatt zum Optimieren signifikanter Korrespondenz. Über 2.000 Briefe und E-Mails habe ich bisher für Unternehmen und Behörden überarbeitet oder neu getextet. Ich weiß, wovon ich schreibe. Ich verstehe die Notwendigkeiten und kenne die inneren Abläufe in meinen Kompetenz-Branchen. 

Sprachprozess

1. Sammeln aller schriftlichen Kommunikation wie zum Beispiel: zentrale Briefvorlagen, individuelle Schreiben, E-Mails, Newsletter, Verkaufsförderung, Korrespondenz zu Verwaltungsabläufen und Fakturierung, Presse, Werbung, Homepage, Social Media und so weiter. Diese Dokumente werden in allen Hierarchie-Ebenen, Bereichen und den verschiedenen technischen Systemen zusammengetragen.

2. Analysieren der gesammelten Texte nach verschiedenen Methoden wie zum Beispiel Nominalstil-Analyse, Verständlichkeit, Passiv – Aktiv, Wort-Ungetüme, Satzlängen, Satzbau, Textlänge, standardisierte Formate, eindeutige Begriffe, Zeichnungsläufe, Empfänger-Wirksamkeit. Die ermittelten Werte werden statistisch erfasst und zeichnen so ein präzises und detailliertes Bild der Ist-Situation.

3. Vergleich mit Bechmarks aus 30 durchgeführten Sprachmarken-Projekten. Darüber hinaus betrachten wir die Analyse-Ergebnisse in Abhängigkeit zu anerkannten Studien aus Marketing, angewandter Linguistik, Kommunikationswissenschaften und Gehirnforschung. Daraus leiten wir fundierte Handlungsempfehlungen für das Optimieren ab.

Die Sprache ist ein starker Botschafter – quantitativ und qualitativ.
Optimierung sorgt für eine schnelle und klare Reaktion der Empfänger.
Verständliche Sprache verursacht 
weniger Nachfragen und Beschwerden.
Optimierte Schreiben kurbeln den Vertrieb an und verbessern das Image.
Vermenschlichte Texte schärfen das Profil und stärken die Kundenbindung.

Wer kommuniziert wann mit wem?
Warum tut er* das und wie tut er das?
Wie soll der Empfänger reagieren?
Was muss der Empfänger dafür wissen?
Welchen Nutzen hat der Empfänger?
Welche Formulierungen passen zu uns?
Welche Formulierungen wirken am besten?
Wo und wann treffen wir den Empfänger?

Wir folgen den Empfehlungen aus der Analyse und denen der Sprachmarke.
Wir entwickeln Musterformulierungen – Textbausteine für Schreibanlässe.

Die erste große Text-Charge optimieren wir extern in signifikanter Menge.
Wir wählen dafür Texte, die am häufigsten die meisten Empfänger erreichen.

Diese optimierten Texte besprechen wir in der Sprachwerkstatt.
Teilnehmer werden zu Multiplikatoren, die ihr Wissen in die Bereiche tragen.

* er = sie = es

Die Implementierung der neuen Marken-Sprache ist ein Prozess.
Veränderungen beginnen im Kopf – insbesondere bei der Sprache.
Der Fokus liegt immer auf dem Empfänger unserer Botschaften:
im Denken, im Sprechen und im Schreiben. Das ist nicht leicht.

Mit guten Hilfsmitteln können wir den Prozess beschleunigen.
Standards und Musterformulierungen bringen Zeitersparnis,
verbessern die interne Kommunikation und begeistern Mitarbeiter.

Wichtige Säulen der Implementierung:

  • Sprachmarke ist Chefsache
  • Multiplikatoren tragen ihr Wissen weiter
  • Standards und Musterformulierungen
  • Technische und haptische Hilfsmittel
  • Schulung und Kontrolle
  • Handbuch der Markensprache

 

Das ideale Projekt läuft dual:

extern: Optimieren der meistbenutzten signifikanten Korrespondenz als Projekt-Anschub
intern: Herausbilden von eigenen Multiplikatoren als Basis für Lernen durch Schreiben

Natürlich sind auch angepasste und geänderte Abläufe möglich.
In einem Vorgespräch klären wir gern die Einzelheiten mit Ihnen.

Projektablauf Markensprache

Werkstatt

Sprachwerkstatt: Lernen durch Texten

Die Werkstatt steht im Zentrum des Markensprachen-Prozesses.
Hier vereinen sich intrinsische Ressourcen mit externem Experten-Wissen.
Ich moderiere die Sprachmarken-Werkstätten bei Ihnen vor Ort inhouse.
Die Werkstatt können Sie auch als EinTagesVeranstaltung buchen.

Beraten

Basis für die Sprach-Werkstatt sind  die Corporate Id.entity, die strategischen Ziele und die Ergebnisse der Textanalyse.

Am effektivsten sind Workshops mit Teilnehmer aus mehreren Bereichen, da Kommunikation immer auch Prozesse abbildet.

Texten

Wir überarbeiten gemeinsam ausgewählte Korrespondenz oder erstellen Texte neu. Die Teilnehmer lernen beim Texten, für den Empfänger zu schreiben. Es entstehen Texte, die der Zielsetzung, den inneren Prozessen und den juristischen Vorgaben entsprechen.

Standardisieren

Wir definieren Standards, texten Muster-Formulierungen, legen Gruß- und Schlussformeln fest. Wir optimieren die Prozesse und vereinheitlichen Begriffe, die wir intern und extern verwenden. Wir straffen die Varianten und nutzen stattdessen intelligentes Datenmanagement.

Einführen

Wir arbeiten die Strategie der Implementierung aus und legen den Grundstein für die Sprach-Hilfsmittel und die Leitlinien.

Die Teilnehmer der Werkstatt werden zu Multiplikatoren in ihren Bereichen und zu Paten der neuen Sprachmarke.

Spezial: Online-Text-Werkstatt

Dieser Workshop dreht sich um die Strategie und das Texten für Homepages, Newsletter, E-Mails, SEO und SEM, Social Media, Corporate Blog, Storytelling und Content-Marketing.

Optimieren

Externes Optimieren von Texten

Sie benötigen schnelle Hilfe beim Texten – zielgruppenspezifisch, prägnant, verständlich.
Sie wollen die Marke prägen und brauchen optimierte Briefe in signifikanter Menge.
Sie suchen eine Lösung für ein schwieriges Textproblem wegen einer Beschwerde.
Sie wollen es trotz unpopulärer Themen erst gar nicht zu Beschwerden kommen lassen.
Das sind nur einige Momente, in denen ich Ihnen schnell und reibungslos helfen kann.

Korrespondenz

Gute Schreiben sorgen für eine schnelle Reaktion der Empfänger, für weniger Nachfragen und weniger Beschwerden.

  • Briefe für komplexe Inhalte
  • E-Mail-Formulierungen
  • Gremien-Schriftverkehr
  • Standardkorrespondenz
  • Mustertexte für Mailings
  • Schreiben zu Problemfällen
  • Reklamationsbearbeitung
  • Textbausteine

Online-Texte

Worte sind Schlüssel für die Herzen der Leser und Keywords für Suchmaschinen. Wirkungsvoll, kurz und klar texte ich:

  • Blog-Texte
  • Content-Marketing
  • Newsletter
  • Produkttexte
  • Social Media
  • Storytelling
  • Texte für Homepages

Presse & Werbung

Die Markensprache spiegelt sich auch in der Pressearbeit und in der Werbung wider. Ich bringe Inhalt und Form zusammen.

  • Image-Texte
  • Mailing-Texte
  • Pressemitteilung
  • Produktbeschreibung
  • Reden und Präsentationen
  • Verkaufsförderung

Vortrag

Reden statt Schreiben

Markensprache und Texten sind meine Passion.
Seit mehr als 20 Jahren beschäftige ich mich mit der Wirkung von Sprache.

Diese Erfahrungen fließen in die Workshops und in die Textoptimierung ein.
Darüber hinaus gebe ich mein Wissen auch in Vorträgen weiter.

Impulsvortrag

Sie möchten sich intensiv dem Projekt Markensprache widmen. Sie überlegen  allerdings noch, welcher Weg am besten passt. Im Vortrag liefere ich Impulse zum Projekt Sprachmarke als Grundlage für Ihre Entscheidung zum weiteren Vorgehen. Ich stelle Ihnen Erfahrungen aus anderen Projekten vor, weise auf Feinheiten hin, berichte von den Resultaten.

Motivationsvortrag

Die Sprache durchdringt alle Bereiche. Der achtsame Umgang mit Worten verbessert die interne Kommunikation, steigert die Produktivität und verringert die Gefahr von Missverständnissen. Das Sensibilisieren Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den verbalen Umgang miteinander und für die Kommunikation zu den Zielgruppen ist das wichtigste Ergebnis dieses Vortrages.

Keynote

Als Keynote-Speaker auf Ihrer Veranstaltung kann ich ein Thema Ihrer Wahl direkt in das Zentrum der Aufmerksamkeit stellen.
„Am Anfang steht das Wort“ ist ein Vortrag, der in einer halben Stunde zeigt, welche Macht die Sprache über uns hat. Aktuelle Beispiele aus Ihrer Themenwelt untermalen den Vortrag anschaulich und sorgen für angemessene Unterhaltung.

Kompetenz

Professionelle Erfahrung

Wirkungsorientierte Textstärke paart sich mit Praxiswissen.
Betriebliche Abläufe und administrativen Rahmenbedingungen sind mir geläufig.

Ich kenne Ziele, Produkte und Zielgruppen.

FinanzwirtschaftSparkassen • Volksbanken • Banken • Versicherungen
ImmobiliensektorWohnungsunternehmen • Genossenschaften
InfrastrukturellesÖPNV • Versorger • Entsorger • Soziales
Öffentliche HandKommunen • Landkreise • Ministerien • Behörden

 

Besonders leicht fallen mir schwere Inhalte.

Referenzen Sprache und Text: Bordeholmer Sparkasse AG • Deutscher Sparkassen- und Giroverband • Fördesparkasse • jenawohnen GmbH • Kreissparkasse Aue-Schwarzenberg • Kreissparkasse Börde • Nord-Ostdeutsche Sparkassenakademie • queo GmbH • Sparkasse Amberg-Sulzbach • Sparkasse Meißen •  Sparkasse Muldental • Sparkasse Vorpommern • Sparkassenverband Niedersachsen •  Stadtsparkasse Remscheid • Stadtsparkasse Wuppertal • Stadtwerke Annaberg-Buchholz • Taunussparkasse • Vereinigte Leipziger Wohnungsgenossenschaft eG • Verkehrsverbund Oberelbe • VDW Sachsen • VSWG • Wohnungsgenossenschaft UNITAS eG • Wohnungsgesellschaft Freital mbH

SW

Steffen Wollmerstädt

Ich bin Trainer, Sprachberater, Konzeptioner und Texter.
Ich arbeite von Dresden aus im deutschsprachigen Raum.
Sie profitieren direkt von einem erfahrenen Sprachberater.

2016 - heuteSprachberater, Texter und Trainer
1997 - 2015Inhaber und CD Text von wollmerstaedt.communications
1993 - 1997GF Kreation & Text der Asperger & Partner GmbH
1990 - 1993GF und Redakteur der Freiberger Tageblatt GmbH
1987 - 1990Wissenschaftlicher Assistent an der TU Freiberg
1982 - 1987Studium TU Donezk, Abschluss mit Auszeichnung

Auszeichnungen: Vision Award Shortlist • Vision Award Bronze • ARNO 3. Platz • Midas Award Finalist • Vision Award Gold • Midas Award Finalist • ARNO 1. Platz • Vision Award Gold • ARNO 1. Platz • ARNO 1. Platz • ARC Award Silber • Midas Award Finalist • Vision Award Platin • Vision Award Silber • Midas Award Finalist • European Excellence • Vision Award Gold • European Excellence • ARC Award Gold • Bankmagazin Top Ten • ARNO 3. Platz • ARNO 3. Platz • ARNO 1. Platz • Meine Arbeit ist Preise wert.